Warum Bürger-Blühwiesen für Castrop-Rauxel?

In Castrop-Rauxel ist es gute Tradition, das sich die Bürger –ganz praktisch – für den Umweltschutz engagieren.

Schon vor 20 Jahren wurde das Bürger-Windrad gegründet, später dann verschiedene Dächer von öffentlichen Gebäuden mit Photovoltaikanlagen belegt, die durch Bürger-Solar finanziert wurden.

Jetzt also Bürger-Blühwiesen, denn die Klimakrise und die Krise der Biodiversität gehen Hand in Hand und das bereitet uns allen große Sorgen.

Da tut es gut, als Bürger:in in der Gemeinschaft sofort und konkret etwas tun zu können. So wurde von unserer Gruppe „Interessengemeinschaft CR-Blühwiese“ die Initiative ergriffen, das Projekt Bürger-Blühwiese gemeinsam mit dem Hof Dingebauer zu entwickeln. Im Arbeitskreis „Stadtplanung“ des Klimabeirats der Stadt Castrop-Rauxel ist das Thema auf gute Resonanz gestoßen.

Was hat das Artensterben mit der Klimakrise zu tun ?

Wie inzwischen allgemein bekannt, schwindet der Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen. Gleichzeitig verschieben sich die Jahreszeiten, Starkregenereignisse und Dürresommer sind weitere Faktoren, die einen negativen Einfluss auf die Entwicklung von Ökosystemen haben.

Kurz gesagt: Zuerst schwinden die Blühpflanzen, dann die auf sie spezialisieren Insekten und dann die Singvögel, die sich von den Insekten ernähren usw.  

Die Bürger-Blühwiese soll daher auf den dringend erforderlichen Erhalt der Artenvielfalt hinweisen. Wir wollen dem Insekten- und besonders dem Wildbienensterben den Kampf ansagen. Wir wollen wieder mehr Lebensraum für Pflanzen und Tiere schaffen und gleichzeitig über die wachsende Probleme des Artensterbens informieren.

Blühflächen

Die Flächen werden fachgerecht mit einem Saatgut speziell für gebietsheimische Wildkräuter bestellt. Das heißt, die Pflanzen kommen hier aus der Region. Exotische Hingucker wollen wir nicht verwenden, denn ihr Nutzen für die bei uns heimische Insektenwelt ist viel geringer.

Dabei achten wir natürlich auch auf die Zusammenstellung und die Blühdauer der ausgesäten Pflanzen. Nur so ist gewährleistet, dass für die Insekten das ganze Jahr ein ausreichendes Nahrungsangebot vorhanden ist.
Selbstverständlich werden keine Pestizide oder Kunstdünger ausgebracht.

Unsere erste Blühwiese soll im April an der Oststraße nahe der Scheune von Hof Dingebauer eingesät werden. Der Dingebauer stellt uns die Fläche zur Verfügung und wird auch die Aussaat und die Pflege der Fläche übernehmen.

An der Scheune dürfen wir Infotafeln befestigen und ein großes, von der Straße gut erkennbares Banner weist auf die Bürger-Blühwiese hin. Geplant ist eine Fläche von einem Hektar (1ha = 10.000 qm).

Pat:in werden

Wir möchten – mit dieser Internetseite – aber auch analog in Castrop-Rauxel – Paten anwerben, die die Patenschaft über einige qm Blühwiesenfläche übernehmen.

Den Umfang Ihrer Patenschaft wählen Sie selbst. Dabei entspricht 1€ einem Quadratmeter Patenfläche. Wir bieten Ihnen Patenschaften ab 10 Quadratmetern an. Ein Formular um die Patenschaft zu beginnen finden Sie etwas weiter unten.

Ihre Vorteile als Blühwiesen-Pate: Sie erhalten…

  • eine persönliche Urkunde über Ihre Blühwiese,
  • Fortlaufende Informationen von der Aussaat bis zu den jeweiligen Entwicklungs- und Blühstadien,
  • auf Wunsch einen Eintrag in die Patenliste, bei Firmen auch mit Logo, im Internet und auf dem Schild an der Blühwiese.

Und natürlich nicht zu vergessen:
Sie können stolz auf sich sein, denn Sie haben mit einen kleinen eigenen Aufwand etwas für die Natur- und Umwelt in ihrer Heimatstadt Castrop-Rauxel getan.

Wie geht es weiter ?

Die Fläche an der Oststraße ist zunächst einmal unsere „Versuchsfläche“. Sollte sich die Idee in Castrop-Rauxel dauerhaft etablieren können wir uns auch weitere Flächen vorstellen.

Falls wir mehr Spendengelder einnehmen sollten, als wir für Anlage und Pflege der Wiese benötigen, werden wir das Geld im nächsten Jahr auf weiteren Flächen einsetzen.

Deshalb machen wir uns jetzt schon Gedanken, wo das sein könnte:
Haben Sie vielleicht eine Idee, wo noch eine Bürger-Blühwiese angelegt werden könnte ?
Es eignen sich „normale“ Rasenflächen, große Verkehrsinseln, Flächen in Gewerbegebieten.

Wir freuen uns über jeden Vorschlag, ob von Privatpersonen, Flächenbesitzern, Wohnungsbaugesellschaften usw.

Schreiben Sie uns gerne eine email unter : info@cr-bluehwiese.de.

Noch eine wichtige Anmerkung:

Eine gute Idee verbreitet sich schnell, deshalb wollen wir betonen:
Unsere erste Bürgerblühwiese ist keine Konkurrenz zu dem geplanten Bürgerblühstreifen von Bäuerin Haumann-Jörgens an der Albrechtstraße. Wir glauben, unsere „Europastadt im Grünen“ braucht noch viel mehr Blühwiesen und ökologisch aufgewertete Grünflächen. Und wir glauben auch, dass es dafür eine große Unterstützung in der Bevölkerung gibt.

Aktuelles

Am 24. April war es endlich soweit. Ulrich Dingebauer hatte die Saatmaschine mit dem Saatgut vorbereitet und die 10.000 Quadratmeter konnten eingesät werden.


Liste unserer aktuellen Pat:innen:

Pat:inFläche in qmDatum
Ihr Name?bald
Malkah Elkmann2014.06.2021
Diethard Rosanowski3014.06.2021
Monika Bäcker & Wilhelm von Heesen3010.06.2021
Carsten Papp25004.06.2021
Mina1028.05.2021
Nadine Wernze2028.05.2021
Carola Fiedelak3028.05.2021
Heinz Feldewert2020.05.2021
Barbara Luther1020.05.2021
Ulrike & Wolfgang Gösmann5020.05.2021
Ottmar Ziesmann5019.05.2021
Angelika & Kurt Niemeyer10019.05.2021
Bert Wagener2018.05.2021
Petra und Karl-Heinz Vogel5017.05.2021
Ludwig Mühsen2517.05.2021
Rosemarie Vagts2017.05.2021
Ivonne Klar1017.05.2021
Holger Schelte5014.05.2021
Stefanie Zimmermann4614.05.2021
Heinz Weckendrup2012.05.2021
Martin Buchholz2011.05.2021
Julia Jäckel1010.05.2021
Familie Engelbrecht10010.05.2021
Irini Matentzoglou3007.05.2021
Heike Kastel1507.05.2021
Mechthilde Lukas2006.05.2021
Jeannine Bittner1005.05.2021
Nicola Brand-Distelhoff (Fa. BRANDschmuck)5005.05.2021
Petra + Christian Hesse2004.05.2021
Christel Sperz4004.05.2021
Andrea Fuhrmann5004.05.2021
Regina & Olaf Schultz2004.05.2021
Alina Schultz1004.05.2021
Cora Seidel2004.05.2021
Familie Willms4003.05.2021
Elvira Nicklisch1003.05.2021
Bürger für Deininghausen e.V.5003.05.2021
Sandra Loznica2003.05.2021
Heinz Merschel5003.05.2021
Katja Starmann & Daniel Fijacko1003.05.2021
Magdalena Werkle3003.05.2021
Marion & Peter Lipka2003.05.2021
Iris und Christian Körner2003.05.2021
Angelika Beetz2003.05.2021
Barbara Gröger & Heinrich Breuckmann4403.05.2021
Fenja Beetz1003.05.2021
Birgit Schwier2003.05.2021
Rita & Rainer Zurmühlen5003.05.2021
Nadine & Christian Korte-Zurmühlen5003.05.2021
Svenja, Lucy & Sebastian Zurmühlen5003.05.2021
Familie Liedtke5003.05.2021
Burkhard Kapteinat5003.05.2021
Anke & Andreas Trottenberg1003.05.2021
Claudia Ostendorf2003.05.2021
Bürgermeister Rajko Kravanja20030.04.2021
Anja Duhme2030.04.2021
Annemarie Köhler2030.04.2021
Katrin Kleine-Onnebrink & Ulrich Häpke5030.04.2021
Eva Wolniewicz2030.04.2021
Susanne Wenge2529.04.2021
Familie Scharpenberg1029.04.2021
Anja Wenge2028.04.2021
Ann-Kathrin Körner & André Fechner2028.04.2021
Familie Weckenbrock19,04 (!)28.04.2021
Sandra Wesolek1028.04.2021
PhysioTherapie Bettina Kaczmarek10028.04.2021
Frank Günter10027.04.2021
Denise Lenz1027.04.2021
Wolfgang Schlabach5027.04.2021
Tilda Lukas726.04.2021
Mats Lukas526.04.2021
Martin Kühl-Lukas2526.04.2021
Kerstin und Jörg Josuttis3023.04.2021
Ulrike und Lothar Widlitzki10022.04.2021
Luise von Agris1019.04.2021
Daniel Djan1019.04.2021
Gudrun Kaltenborn5019.04.2021
Udo Weber10019.04.2021
Petra Zweydinger2516.04.2021
Ulrich Werkle10016.04.2021
Emilia Püttelkow2516.04.2021
Ursula Mintrop-Werkle3013.04.2021
Frank Feller2012.04.2021
Noah Seiler & Enja Linn Engelbrecht1012.04.2021
Andreas Gebauer & Isabel Seiler-Gebauer2012.04.2021
Marianne Holtmann1011.04.2021
Heike Klecha & Karsten Zygowski10011.04.2021